BILD Halle 18.05.2011

Halle lehnt weiterhin eine Umweltzone ab
LKW-Fahrverbot soll kommen

Umweltzone? Nein danke! Auch nach den jüngsten Forderungen von Umweltverbänden und Umweltministerium lehnt die Stadt Halle ein City-Einfahrverbot für schadstoffintensive Fahrzeuge ab.

"Wir haben unsere Einwände und Bedenken gegen eine derartige Maßnahme bereits Mitte März dem Landesumweltamt mitgeteilt", so Rathaus-Sprecher Steffen Drenkelfuß (41) gegenüber BILD. "Die Antwort auf das Schreiben von Baudezernent Thomas Pohlack steht aber bis heute aus."

Pohlack (56, parteilos) setzt beim Kampf um eine Verbesserung der Luftqualität ebenso wie OB Dagmar Szabados (63, SPD) weiterhin auf ein Lkw-Durchfahrtsverbot. "Der Transitverkehr durch Halle ist das eigentliche Übel", meint Drenkelfuß. Nach Ansicht der Stadtverwaltung könne eine Einhaltung der Grenzwerte so auch ohne eine Umweltzone erreicht werden. Die Fertigstellung von A 143 und Osttangente werde weitere Entlastung bringen.

Das Umweltministerium in Magdeburg drängt dagegen weiter auf die Einführung der Umweltzone zum 1. September dieses Jahres.

Zurück zu "Medien-Berichte"