Halleforum 13.3.09

Hochstraße-Initiative sammelt Spenden
Verein sucht Unterstützung für Konferenzprojekte und Faltblätter

Seit 1971 verbindet die Hochstraße die hallesche Altstadt mit der Neustadt. Doch gerade in den letzten Monaten wurde auch aktiv über die Zukunft des Bauwerks diskutiert. Immerhin muss es in den nächsten Jahren saniert werden, die Lebensdauer der Brück wird in 30 Jahren erreicht sein. Bleibt die Frage, was dann. Abriss? Wir die Hochstraße noch stehen? Und wie könnte sie dann aussehen? Der Verein „BI Hochstraße“ sucht Alternativen, will nun auch verstärkter auf die Hallenser zugehen.

In den nächsten Wochen soll ein umfangreiches Faltblatt gedruckt und stadtweit verteilt werden. Außerdem ist für den 7. Mai 2009 eine Städtekonferenz in Halle mit hochrangigen kommunalen Experten aus Düsseldorf und Hannover vorgesehen. Was fehlt, sind die finanziellen Mittel. „Aus dem reinen Beitragsaufkommen lassen sich derartige Vorhaben jedoch nicht finanzieren“, sagt der Vereinsvorsitzende Jens Göttner. „Die BI ist deshalb auf zusätzliche Unterstützung durch Sponsoren und Spender angewiesen.“

Zurück zu "Medien-Berichte"