Halleforum 17.3.10

 

Halle startet ins IBA-Jahr
Die Nebelkammer wird beobachtet - zahlreiche Events und Diskussionen vorgesehen

Hochhäuser am Riebeckplatz? Werden abgerissen. Brücke zur Saline? Kommt später - Baustart erst Ende August. Wege-Umgestaltung in den Franckeschen Stiftungen? Geplatzt. Die Internationale Bauausstellung in Halle (Saale) macht neben Projekten wie dem Skatepark, der Umgestaltung am Tulpenbrunnen und dem Neubau eines Stadthafens vor allem auch durch Pleiten von sich Reden.

In einem Monat startet nun die Saalestadt offiziell ins IBA-Jahr. Los geht es am 18. April um 14 Uhr mit der Einweihung des Stadthafens auf der Saline. Kostenfreie Bootsfahrten und Piratenabenteuer warten auf die Besucher. Ansonsten gibt es nicht bei allen IBA-Projekten auch etwas spannendes zu sehen. Denn vor allem wurde diskutiert. Über die Hochstraße. Über Glaucha. Über die Riebeck-Türme. “Kein Weltuntergang” für IBA-Koordinator Friedrich Busmann. Die IBA wolle vor allem erstmal anregen und anstoßen.

Und so wird auch im IBA-Jahr vor allem diskutiert. Ein knallroter 17 Meter langer Bus ist in der Stadt unterwegs, wird jeweils für mehrere Tage an den einzelnen IBA-Standorten stehen und die halleschen Projekte zur Bauausstellung in Wort und Bild zeigen. Jeweils Dienstags sind Werkstattgespräche mit Vertretern des Stadtplanungsamtes vorgesehen. Auftakt ist am 20. April um 17 Uhr auf dem Riebeckplatz. “Der Sinn dieser Gespräche ist es, das Themen erkannt werden und nicht vor sich hin rosten”, sagte IBA-Koordinator Friedrich Busmann am Dienstag bei der Vorstellung des Jahresprogramms. Für die Riebecktürme sieht Busman schon den Abriss. Und Neustadt? Scheibe C und die anderen Hochhäuser sollen im Rahmen des IBA-Jahres diskutiert werden. Doch der Rückzug des Landes und die “zu verkaufen”-Schilder an den Häusern sprechen für Busmann eine eindeutige Sprache.

Aber was gibt es noch? Als eines der “Haupt-Events” steht am 30. Mai die Sperrung der Hochstraße an. Schon am 22. Mai feiert um 16 Uhr das Theaterstück “Bühnenbeet” im Stadtgarten Glaucha seine Premiere. Vom 19. bis 21. Juni lockte wieder die Fete de la Musique ins Quartier. In Halle-Neustadt sind Künstler aufgerufen, Kunstwerke für das Projekt “Kunst auf Zeit” am Tulpenbrunnen zu schaffen. Am 25. Juni um 16 Uhr rückt dem nördlichen Riebeck-Hochhaus die Abrissbirne zu Leibe. Im September soll der neue Bad-Eingang des Salinebades offiziell eröffnet werden. Und vom 10. bis 12. September steigt im Neustädter Skatepark das 180-Grad-Festival für Skater und BMXer. Nur eine kleine Auswahl des umfangreichen IBA-Programms, über das HalleForum.de in den kommenden Wochen noch ausführlicher berichten wird.

Doch im Rahmen der IBA werden den Hallensern auch Fragen gestellt. Diese sollen in die offizielle Dokumentation mit einfließen, die am Ende des IBA-Jahres - Abschluss ist der 16. Oktober - erstellt wird. Im IBA-Bus werden dazu Karten verteilt. Doch HalleForum.de möchte zusammen mit dem IBA-Büro diese Fragen bereits hier zur Diskussion stellen.

Zurück zu "Medien-Berichte"