Halleform 27.4.09

Halle zählt Autos
Großangelegte Messaktion am 6. Mai, Stadtverwaltung will Durchgangsverkehr ermitteln

(ens) Mit einer großangelegten Messaktion am 6. Mai zwischen 6 und 22 Uhr will die Stadtverwaltung von Halle (Saale) den Durchgangsverkehr ermitteln. Laut Reiner Möbius von der städtischen Verkehrsplanung habe man zwar bei den bisherigen Messungen durch Zählplatten schon große Datenmengen zusammentragen können, der Durchgangsverkehr konnte dabei aber nicht ermittelt werden.

An 17 Punkten im Stadtgebiet werden deshalb durch ein Unternehmen aus Wolfhagen bei Kassel Messstationen eingerichtet. Diese erfassen digital die Kennzeichen der Autos bei der Ein- und Ausfahrt aus dem Stadtgebiet. Aus Datenschutzgründen werden die Kennzeichen verschlüsselt, beruhigt Peter Mehl von Mehl Messtechnik. Und Reiner Möbius ergänzte: „Niemand muss Angst haben, dass mit den Daten unlautere Dinge geschehen.“

Die Daten sollen später in eine Aktualisierung des verkehrspolitischen Leitbildes einfließen. Mitte Juli sollen die ersten Ergebnisse vorliegen. Rund 100.000 Euro kostet die Messung. Nähere Informationen lesen Sie am Abend auf HalleForum.de.

Zurück zu Medien-Berichte