Halleforum 28.5.10

Vor-Hoch-Zeit am Franckeplatz
Die Franckeschen Stiftungen auf dem Hochstraßenfest

Zum Hochstraßenfest "Hoch-Zeit" am 30. Mai 2010 laden die Franckeschen Stiftungen zwischen 15 und 18 Uhr auf der Südtrasse in Höhe des Franckeplatzes ein, gemeinsam nach Alternativen zu suchen. "Wir bemalen die Hochstraße" ist das Motto, unter dem junge Künstler die Vision ihrer Stadt auf Asphalt verwirklichen können. Und wer seine Idee lieber mit nach Hause nimmt - neben dem Waisenhaus ist noch Platz! Die gesamte Druckwerkstatt des Kinderkreativzentrums steht zum Hochstraßenfest bereit, Vorschläge für die Gestaltung der Fläche nördlich des Waisenhauses umzusetzen.

Die Franckeschen Stiftungen zeigen seit dem 8. Mai in der Ausstellungsetage des Historischen Waisenhauses die Jahresausstellung "Gebaute Utopien: Franckes Schulstadt in der Geschichte europäischer Stadtentwürfe". Ein ganzer Raum ist der Entwicklung des Historischen Bauensembles nach 1946 gewidmet. Unzählige Fotos fanden sich in Vorbereitung auf die Ausstellung aus der Zeit des Hochstraßenbaus. Auf dem gemeinsamen Stand der Franckeschen Stiftungen mit der Bürgerinitiative Hochstraße in Halle an der Saale e.V. können die Besucher am 30. Mai eine Zeitreise unternehmen in die Vor-Hoch-Zeit. Die Mitglieder der Bürgerinitiative informieren alle Interessierten über die Notwendigkeit, Maßnahmen und Ziele, eine Alternative zur Hochstraße in Halle zu finden.

Zurück zu "Medien-Berichte"