MZ 12.11.09

IBA 2010
Hochstraße wird diskutiert

Um die Zukunft der Hochstraße zwischen Halle und Halle-Neustadt geht es am 14. November im Stadthaus. Zu einer öffentlichen Diskussion laden die Verwaltung sowie die Bürgerinitiative Hochstraße von 10 bis 14.30 Uhr ein. Bei dem Treffen soll über die Bedeutung der Trasse für den innerstädtischen Verkehr und ihre Erreichbarkeit diskutiert werden. Die Bürgerinitiative fordert von der Stadt eine ergebnisoffene Betrachtungsweise. Das Ziel der Initiative ist perspektivisch der Abriss der Straße, die Halles Altstadt teilt.

Die Zukunft der Hochstraße gehört zum halleschen Programm der Internationalen Bauausstellung (IBA) 2010 in Sachsen-Anhalt. Anspruch des IBA-Hochstraßen-Projektes zur Stadtentwicklung ist erklärtermaßen eine möglichst breite öffentliche Diskussion. Die Stadtverwaltung lädt deshalb dazu alle Bürger, Unternehmen und Kommunalpolitiker ein. Im ersten Teil des Treffens soll über die Verkehrsbedeutung der Trasse informiert und Zukunftsszenarien vorgestellt werden.

Zurück zu "Medien-Berichte"