MZ 18.1.10

Autobahnbau
Auenwaldschützer kritisieren A 143-Planung

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder (Aha) kritisiert die gegenwärtigen Planungen für den Bau der Autobahn 143 westlich von Halle. Die Verbindung von A 38 und A 14 sei auch rechtlich eine Mogelpackung. Denn auch Grünbrücken und räumlich verschobene Wälle ändern nichts daran, dass die Planungen den vom Naturschutzbund erstrittenen Baustopp unterlaufen sollen, heißt es in einer Erklärung von Aha. Mit dem weitgehenden Beibehalten des bisherigen Trassenverlaufs sei klar, dass es keine Alternativplanung gebe. Die Auenwald-Schützer fordern, das Projekt zu beenden.

Zurück zu "Medien-Berichte"