MZ 23.10.09

Leserbrief von Bernhard Ax, Halle

Hochstraße ist seit Jahrzehnten bewährt

Zu den Beiträgen über die Ergebnisse der Verkehrszählung am 6. Mai und zu der Diskussion um den angestrebten Abriss der Hochstraße:

Ich teile voll und ganz die Einschätzung der Stadtverwaltung, dass die Hochstraße gebraucht wird. Wenn am Tag der Zählung von 6 bis 22 Uhr 15.127 Fahrzeuge in Richtung Innenstadt fahren sowie 1.690 Fahrzeuge die Stadt ohne Halt passieren, zeigt das eindeutig, dass die Hochstraße gebraucht wird. Darum wundert es mich, mit welcher Verbissenheit die Bürgerinitiative Hochstraße gegen die Straße anrennt und sie weghaben möchte. Welche Lobby steckt dahinter? Geht es wirklich nur um die Franckeschen Stiftungen und deren Bestreben um Anerkennung als Weltkulturerbe? Man kann doch nicht einfach etwas seit Jahrzehnten Bewährtes wegreißen, weil es einige stört. Es gibt in Halle wichtigere Probleme als den Abriss der Hochstraße. Ich denke da zum Beispiel an die beschämende Tatsache, dass in Halle die Kinderarmut extrem hoch ist. Da wäre die sofortige Gründung einer Bürgerinitiative gegen Kinderarmut dringend nötig. Sie sollte zum Ziel haben, diese Schande schnellstens zu beseitigen. Man muss Prioritäten setzen, und da kommt für mich der Abriss der Hochstraße ganz weit hinten.

Zurück zu "Medien-Berichte"