Newsletter Halle.de 23.06.2011

20. Verkehrssicherheitstag auf dem Marktplatz

(halle.de/pd) Am Freitag, dem 24. Juni 2011, findet von 10 bis 15 Uhr der 20. Verkehrssicherheitstag der halleschen Verkehrswacht auf dem Marktplatz in Halle statt. Die Jubiläumsveranstaltung mit dem Motto „Verkehrssicherheit für die ganze Familie“ wird um 10 Uhr vor dem Rathaus eröffnet. In Kooperation mit der Stadt Halle und zahlreichen weiteren engagierten Partnern verwandelt sich der Marktplatz in fünf große Informationszentren, in denen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene über aktuelle und sicherheitsrelevante Themen im Straßenverkehr informieren können. Aktionsstrecken und Testfelder laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein, eine Lounge bietet Beratung zu Rechtsfragen im Straßenverkehr.

Die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) lädt um 11 Uhr vor dem Rathaus zu einer Podiumsdiskussion zur Zukunft der halleschen Hochstraße ein. Die MZ diskutiert mit Befürwortern und Gegnern der Hochstraße in Halle. An der Diskussion werden unter anderem der Bürgermeister Dr. Thomas Pohlack und Hans-Georg Ungefug von der Bürgerinitiative Hochstraße Halle an der Saale e. V. teilnehmen. Die Moderation übernimmt Gert Glowinski, der Leiter der MZ Lokalredaktionen Halle und Merseburg.

Die Verkehrswacht Halle lädt außerdem um 13 Uhr zu einer Diskussionsrunde zum „Shared Space“-Konzept ein. Das „Shared Space“-Konzept, das vor 30 Jahren von dem niederländischen Verkehrsplaner Hans Monderman entwickelt wurde, verzichtet auf Verkehrsschilder und Fahrbahnmarkierungen. Es gilt allein das Rechtsfahrgebot und rechts vor links.

Zur Eröffnung des Aktionstages zeichnet die Verkehrswacht auf dem Marktplatz einen Hallenser für sein vorbildliches, seit vielen Jahren unfallfreies Verhalten im Straßenverkehr aus: Der Autofahrer erhält um 10 Uhr das „Goldene Lorbeerblatt für 50 Jahre Fahrzeit“.

Zurück zu "Medien-Berichte"