Newsropa 20.5.10

IBA Stadtumbau 2010: Die Vielfalt des Stadtumbaus

Von der Sperrung der Hochstraße in Halle über Expertentreffen der Fachverbände DASL und SRL in Dessau-Roßlau bis zum öffentlichen Symposium in Bernburg zum Einfluss der Bildung auf die Stadtentwicklung – Interessierte können die Internationale Bauausstellung aus überraschenden Blickwinkeln kennenlernen. Alternativ zum individuellen Besuch besteht die Möglichkeit, spezielle IBA-Fachtouren zu buchen

30. Mai 2010, 14.00 – 22.00 Uhr, Halle (Saale)
Hoch-Zeit – Veranstaltung auf der Hochstraße

Die Stadt Halle (Saale) lädt zu einem besonderen Stadtfest als einem der Höhepunkte der IBA Stadtumbau 2010 ein: Am 30. Mai ab 14.00 Uhr wird die Hochstraße zwischen Rennbahnkreuz und Waisenhausapotheke für den Autoverkehr gesperrt. Zum ersten Mal wird damit die stets pulsierende Verkehrsmagistrale, die die beiden Stadtteile Halle und Halle-Neustadt verbindet, für Fußgänger zugänglich sein. Auf gut drei Kilometern werden an diesem Tag neue Wege erfahr- und begehbar gemacht, die sonst nur im Vorbeifahren wahrgenommen werden können.

Der Bau der Hochstraße vor zwanzig Jahren spaltet seitdem nicht nur die Hallenser Innenstadt, sondern auch die Gemüter und wurde daher zum Ausgangspunkt der dortigen Auseinandersetzungen im Rahmen der IBA Stadtumbau 2010. Unter dem Motto „Balanceakt Doppelstadt“ befassen sich unter anderem Bürger, Stadtplaner und Künstler auch mit der Zukunft der Hochstraße.

Zahlreiche Beiträge machen die Straße am letzten Sonntag im Mai zur ungewöhnlichen Festmeile: darunter der traditionelle Salzlauf, inszenierte Picknick-Areale und die Möglichkeit, sich auf der Brücke das Ja-Wort zu geben – zur Hoch-Zeit auf der Hochstraße. Ergänzt wird das Programm durch eine moderierte Gesprächsrunde über die Doppelstadt Halle und ihre Menschen um 16.00 Uhr im Autozentrum Rennbahnkreuz.

Hochstraße zwischen Waisenhausapotheke und Rennbahnkreuz, 06110 Halle (Saale)
Weitere Informationen unter www.stadtmarketing-halle.de und www.iba.halle.de

Zurück zu "Medien-Berichte"