Presse-Mitteilung 25.5.07

Erste Arbeitssitzung der Führungsgremien der Bürgerinitiative Hochstraße Halle e.V. Arbeitsgruppen und Beirat, Auswertung städtischer Unterlagen, künftiges Motto "Wir fördern kreative Stadtgestaltung"

Halle, 25.5.07. Die am 26. März 2007 als gemeinnütziger Verein gegründete Bürgerinitiative "BI Hochstraße Halle an der Saale e.V." hat bei einer ersten gemeinsamen Sitzung von Vorstand und Beirat konkrete Organisations- und Arbeitsprogramme beschlossen. Dazu gehören die nunmehr endgültige Berufung der Beiratsmitglieder, die Wahl von Prof. Dr. Erdmuthe Fikentscher zur Leiterin des Beirats, die Einsetzung von zwei Arbeitsgruppen unter Leitung von Dieter Lehmann und Ingo Kautz sowie die unverzügliche Auswertung städtischer Verkehrsplanungsunterlagen gemäß einem Angebot der Stadtverwaltung.

Die neue Bürgerinitiative  "BI Hochstraße Halle an der Saale e.V." forciert ihre Aktivitäten. Neu eingesetzt wurden  bei einer ersten gemeinsamen Arbeitssitzung von Vorstand und Beirat zwei Arbeitsgruppen, die sich den Themen Verkehrsentwicklung und Stadtentwicklung widmen sollen. Das
erstgenannte Gremien steht unter Leitung von Dieter Lehmann, die zweite Arbeitsgruppe wird Ingo Kautz leiten. Beide sind Planungsexperten und verfügen über langjährige Erfahrungen als Mitglieder in städtischen Gremien. "Wir freuen uns, unter unseren BI-Mitgliedern zwei ausgewiesene Fachleute
für diese Themenbereiche zu haben", kommentiert BI-Vorsitzender Dr. Jens Holger Göttner die Entscheidungen. Kautz und Lehmann kündigten an, mit ihren Arbeitsgruppen so schnell wie möglich Einsicht in die von der Stadtverwaltung angebotenen Verkehrsplanungsunterlagen nehmen zu wollen.

Die Leitung des BI-Beirats wurde Prof. Dr. Erdmuthe Fikentscher übertragen,die wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Gründung der BI Hochstraße hat. "Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Bürgerschaft unserer historisch gewachsenen Kulturstadt in die künftige Entwicklung der Kommune
mit einbezogen wird", kündigt sie an. Mit Unterstützung des breitgefächert und prominent besetzten Beirats (siehe beigefügte Namensliste) werde es möglich sein, dem neuen BI-Motto "Wir fördern kreative Stadtgestaltung" schnellstmöglich auch Taten folgen zu lassen, sagt sie. Der BI-Beirat
fungiere schließlich als wichtigstes Beratungsgremium des BI-Vorstands.

Beiratsmitglieder:
Aldag, Wolfgang (Vorsitzender Bürgerstiftung Halle)
Bauersfeld, Martin (Stadtrat Halle)
Brümmer, Dr. Manfred (Direktor Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara)
Fikentscher, Prof. Dr. Erdmuthe (ehem. Direktorin Univ.-Klinik f. Psychotherapie/Psychosomatik)
Fritschek, Andreas (Vorstand Paul-Riebeck-Stiftung)
Göbel, Prof. Bernd (Bildhauer)
Graul, Uwe (Architekt)
Henze, Jürgen (ADAC-Vorstand Sachsen-Anhalt/Niedersachsen)
Kreckel, Dr. Marga (Praxis für Psychotherapie)
Lehmann, Dieter (Architekt)
Meyer-Mertel, Lothar (Geschäftsführer Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH)
Müller-Bahlke, Dr. Thomas (Direktor Franckesche Stiftungen)
Wildgrube, Martina (Rechtsanwältin)

zurück zu "Presse-Mitteilungen"